• Instagram
  • zwitschern
  • LinkedIn
  • Xing

NEWS

 Das Projektteam AUT-1A verabschiedet sich

Mit der letzten Fachtagung neigt sich auch das Projekt rasant dem Ende zu. Das Team Projekt AUT-1A verabschiedet sich von seinen Lesern und Mitwirkenden und sagt DANKE!

DANKE, dass Sie uns unterstützt haben!

DANKE für Ihre Kritik und Hinweise!

DANKE, dass Sie unser Projekt bereichert haben!

DANKE, dass Sie mitgewirkt haben, indem Sie die Interviews und den Fragebogen beantworteten!

DANKE, dass Sie unsere Fachtage besucht haben!

DANKE, dass Sie Interesse an diesem Thema zeigen!
 

Der Abschlussbericht wird bis Ende 2022 fertiggestellt. Im Anschluss daran sind unsere Ergebnisse aus der 27-monatigen Forschungszeit einsehbar.

Im Zuge des Projekts haben wir unter anderem die Webseite www.autismusundarbeit.de für Unternehmen, aber auch für alle anderen Personen, die gerne mehr über Autismus erfahren möchten, generiert. Hier können Sie Informationen zum Thema Autismus und Beruf erhalten und auf ein paar Materialien zurückgreifen, die den Arbeitgeber unterstützten sollen.

 

Die Materialien sind sicher nicht vollständig, aber es ist geplant, diese Seiter sukzessive zu bestücken.

Wir wünschen Ihnen alles Gute!

 

(30.09.2021) 

Fachtagung des Projekt AUT-1A im B.B.W. Abensberg

Die 18. Abensberger Fachtagung „Menschen mit Autismus – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Mehrwert für Ihr Unternehmen!“ lieferte Erkenntnisse aus dem Projekt AUT-1A.

Sie zeigte Perspektiven auf und wollte Unternehmen ermutigen, sich mit ein wenig Mut darauf einzulassen, jungen Menschen mit Autismus als hoch qualifizierten Fachkräften eine Chance in ihrem Unternehmen zu geben.

Bild Fachtagung_edited.jpg

Die Rosen-Gruppe in Lingen beschäftigt erfolgreich Autist*innen

Die Rosen Gruppe beschäftigt seit ein paar Jahren erfolgreich Autist*innen im Feld der IT und Datenauswertung. "Autisten sind speziell - speziell ist auch der Technologiekonzern Rosen", äußert sich die Rosen-Unternehmensgruppe in einem Interview der Lingener Tagespost. Lesen Sie dazu mehr im Presseartikel.

Autisten als Mitarbeitende: Forschungs- projekt AUT-1A

Autistische Mitarbeitende und Unternehmen erzählen, wie eine betriebliche Inklusion gelingen kann. Lassen Sie sich mit unserem Video inspirieren!

t3N.PNG

Im Gespräch mit dem t3n-Magazin

Autisten sind im Job oft ausgegrenzt. Dabei profitieren Arbeit-geber von ihnen – nicht nur in der IT. 
 

Experten sind sich einig: Nicht die Diagnose, sondern Vorurteile und Unwissen sind das Problem.  
 

Dr. Katrin Reich hatte hierzu ein Gespräch mit dem t3n-Magazin, aber lesen Sie selbst!

Weg mit Missverständnissen

So heißt ein Artikel der Rundschau vom 18.09.2021

Arbeitende Autisten haben es oft schwer und Betriebe, die sie beschäftigen auch. Das Projekt AUT-1A soll beide Seiten unterstützen. 

"Menschen mit Autismus - Mitarbeiter mit Mehrwert"

Wir freuen uns sehr über den Artikel zu unserem Projekt im Newsletter „Einstellungssache“ der Agentur für Arbeit. 

Die Agentur für Arbeit führte mit unserer wissenschaftlichen Projektleitung Dr. Katrin Reich ein Interview zu unserem geplanten Fachtagungsthema „Menschen mit Autismus – Mitarbeiter mit Mehrwert“. Aber lesen Sie selbst….

Veröffentlichung unserer Gewinner

Im Rahmen unserer Befragung, wurde unter allen teilnehmenden Betrieben, die ihr Losglück versuchen wollten, am 16.11.2020 die Gewinner gezogen. Verlost wurden fünf Designer-Hocker, die im B.B.W. St. Franziskus Abensberg von Auszubildenden der Schreinerei per Hand gefertigt wurden.

 

Projektmitarbeiterinnen der Berufsbildungswerke B.B.W. St. Franziskus Abensberg, Bugenhagen Timmendorfer Strand und Christophorus Werk Lingen durften diese tollen Hocker zwischenzeitlich an unsere Gewinner übergeben.

Die Gewinner sind…

Trommelwirbel!!!!

  • Bäckerei Bärenbäck in Saal an der Donau

  • Kranken- & Behinderten-Service GmbH in Lübeck

  • pro move GmbH in Heiningen

  • Jet Systems GmbH in Köln

  • Einverständnis zur Veröffentlichung liegt beim letzten Gewinner leider nicht vor.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern und viel Freude an Ihrem neuen Designer-Stück!

Gewinnerbild1.jpg
Gewinnerbild2.jpg

Fragebogenaktion: Ziehung der Gewinner

 

Unsere bundesweite Fragebogenaktion wurde zwischenzeitlich abgeschlossen. Aktuell sind wir dabei die ganzen Rückmeldungen auszuwerten. 

Als Dankeschön für die Beteiligung an unserer Arbeitgeberumfrage, ließen sich das Projektteam sowie die Gesamtleitung des B.B.W. St. Franziskus Walter Krug, im Vorfeld etwas besonderes einfallen.

Man beschloss, fünf wunderschöne handgefertigte Designerhocker, hergestellt von Auszubildenden der Schreinerei des B.B.W. St. Franziskus in Abensberg, unter den Unternehmen zu verlosen.

Hierzu kreierte die Ausbildungsabteilung Mediengestaltung des Berufsbildungswerks Bugenhagen am Timmendorfer Strand sehr ansprechende Postkarten, die den Fragebögen beigelegt wurden.  

Am Montag, den 16.11.2020 war es so weit. Die Verlosung fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Ein großes Dankeschön gilt unseren beiden Auszubildenden des B.B.W. St. Franziskus Abensberg für die Ziehung der Gewinner.

Alle Gewinner werden in den nächsten Tagen benachrichtigt.

Seien Sie gespannt!

DSC_8190.JPG

„BBW des Christophorus-Werkes Lingen forscht zu Autismus in der Arbeitswelt“

 

Lesen Sie dazu den Artikel der IHK Osnabrück zu unserem Forschungsprojekt (Seite 37).

"Denkstrategien mit Mehrwert"
 

So lautet der Titel unserer Projektvorstellung in der Zeitung der IHK Regensburg.

Mehr Inklusion in der Wirtschaft
 

Ein Bericht über unser Projekt AUT-1A des Bundestagsabge-ordneten Florian Oßner (CSU). 

Fragebogenaktion


Liebe Arbeitgeber, wir sind begeistert.
 

Vielen Dank für all Ihre Hinweise und Antworten! Machen Sie bitte weiter so, damit wir viele Erkenntnisse gewinnen können!

Die Befragung beginnt

 

Die Fragebögen wurden verpackt und werden in den nächsten Tagen an einige Unternehmen versendet.

 

Bitte machen Sie alle fleißig mit! Nur so können wir gute Ergebnisse erzielen und für Sie hilfreiche Materialien entwickeln und bereitstellen.

 

Herzlichen Dank!

Autismus-Bundestagung in Lübeck

06.03. - 08.03.2020

 

Die 16. Autismus Bundestagung des Bundesverbandes Autismus Deutschland e.V. stieß zum Thema „Autismus – Störung oder Stärke“ seitens Aussteller und Besucher auf großes Interesse.

 

Wir hatten, dank Herrn Frese, direkt im Eingangsbereich einen kleinen Stand, der gut besucht wurde. Es fand immer wieder ein reger Austausch hinsichtlich unseres Projekts, sowie allgemein zum Thema Autismus und Arbeit statt und wir erhielten große positive Resonanz zum Projekt.

 

Hinzu kam, dass am Samstag einer der vorgesehenen Referenten ausfiel und somit 45 Minuten Redezeit frei wurden. Frau Kaminski und Herr Frese nutzen die Gelegenheit und gaben uns die Möglichkeit, das Projekt in diesem Rahmen vorzustellen. Auch wenn es kaum Vorbereitungszeit gab, wurde kurzerhand eine Präsentation aktualisiert und entsprechend angepasst. Das Team hatte zum Glück alle entsprechend Daten auf einem Stick dabei. Herr Prof. em. Dr. phil. Matthias Dalferth und Frau Dr. phil. Katrin Reich übernahmen den Part des Vortrags und schlossen diesen mit einer kleinen Frage- und Diskussionsrunde. Dabei wurden nicht nur Fragen gestellt, sondern auch einige Ideen und Anregungen zum Projekt eingebracht, was uns wirklich sehr freute.

 

Vielen Dank an alle Besucher und Interessenten.

Ihr Projektteam AUT-1A

Autismus Deutschland veröffentlichte einen Beitrag zu unserem Projekt

 

Die zweite Schwelle – von der Qualifizierung zur nachhaltigen Beschäftigung junger Menschen mit hochfunktionalem Autismus auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt unter besonderer Berücksichtigung der Unternehmensperspektive (Projekt AUT-1A)

Förderung

Bessere Berufs-Chancen für Autisten

 

Vorstellung des Forschungsprojekts AUT-1A in der Mittelbayerischen Zeitung.

BBW Logo_edited.png
bugenhagen-logo.png
Christophorus-Werk_edited.jpg
49947301_2765574413452547_4089630200977948672_n_edited.png
Logo BMAS_DTP_CMYK_de_MdA_edited.png