Fördermöglichkeiten

Interne Unterstützungsmöglichkeiten 

Zunächst erhalten Sie zehn Empfehlungen, die eine Zusammenarbeit erleichtern können:

Kommunizieren Sie Erwartungen und Aufträge klar und unmissverständlich,

denn Redewendungen, Floskeln oder unterschwellige Aussagen werden häufig nicht verstanden.

Geben Sie regelmäßiges und klares Feedback über den Ist- und Sollstand der Arbeitsleistung,

denn das gibt Sicherheit. Vor allem in der Einarbeitungsphase ist dieser Schritt essentiell.

Schaffen Sie eine ruhige Arbeitsumgebung,

denn viele Sinnesreize können dazu führen, dass Ihre Fachkraft zu sehr abgelenkt ist und keine Leistung bringen kann.

Schaffen Sie Strukturen und Regeln,

denn das gibt vielen Autist*innen Sicherheit in einer unstrukturierten Welt.

Nehmen Sie unangemessene Aussagen und nicht berücksichtige Höflichkeitsfloskeln nie persönlich,

denn möglicherweise wird es nicht verstanden.

Nennen Sie eine feste Ansprechperson,

denn die Überlegung, wer zuständig ist und gefragt werden könnte, raubt Zeit und Kraft bei Unklarheiten.

Lassen Sie ungewöhnliche Denkweisen zu,

denn das kann neue Perspektiven schaffen.

Versuchen Sie in Meetings nach der Reihe und abwechselnd zu sprechen,

 

denn wenn mehr Personen gleichzeitig sprechen, überfordert das Ihre autistische Fachkraft auf Grund der sensiblen Sinneswahrnehmung.

Tolerieren Sie, wenn Ihre autistische Fachkraft an keinen gemeinsamen Mittagessen oder an Firmenevents teilnehmen möchte,

 

denn das kann sie sensorisch sowie gesundheitlich sehr überfordern.

Planen Sie etwas mehr Zeit für die Einarbeitung ein und fangen sie in kleinen Portionen an, die Sie steigern,

 

denn das hilft Ihrer Fachkraft alle Arbeitsschritte zu festigen.

Im Zuge des Forschungsprojekts AUT-1A generierte das Projektteam zwei kleine und übersichtlich gestaltete Broschüren zu dieser Thematik, um Ihnen weitere Hintergrundinformationen zu liefern und hilfreiche Ideen mitzugeben. Manchmal reichen kleine Veränderungen aus, um eine große Wirkung zu erzeugen. Lassen Sie sich inspirieren.

Autismus im Berufsleben - Graphic Novel

Autismus im Berufsleben

- eine Graphic Novel

Hier erhalten Sie einen kurzen und anschaulichen Überblick über paar typische Situationen, die Ihnen in der Zusammenarbeit mit Ihrer autistischen Fachkräfte begegnen können. Die Graphic Novel soll Ihren Blickwinkel zum Thema Autismus erweitern und typische Situationen nachvollziehbarer werden lassen.

Fachkräfte mit Autismus - Ideen zur Arbeitsplatzgestaltung

Fachkräfte mit Autismus
Ideen zur Arbeitsplatzgestaltung

Hier erhalten Sie nicht nur Ideen zur autismus-spezifischen Arbeitsplatzgestaltung, sondern auch ein paar Hintergrundinformationen, warum Anpassungen in der Arbeitsumgebung sowie im Tätigkeitsfeld notwendig sein können. Beispiele aus unser Unternehmensbefragung runden die Broschüre ab. 

Vertiefende Informationen: 
Bitte das Bild oder den Text anklicken - PDF öffnet sich.