Projekt AUT*CIA

Mission

Eine ganze Reihe internationaler Studien sowie etliche nationalen Hinweise machen darauf aufmerksam, dass schwerbehinderte Frauen und Mädchen mit hochfunktionalem Autismus (HFA) bzw. Aspergersyndrom (AS) gegenüber dem männlichen Geschlecht in der Arbeitswelt Benachteiligungen erfahren, die den beruflichen Einstieg erschweren, einen häufigen Wechsel des Arbeitsplatzes mit sich bringen sowie den vollständigen den Rückzug aus dem Erwerbsleben
begünstigen. Der vorliegende Projektantrag zielt auf die Erforschung der spezifischen Belastungen und Lebensumstände von jungen schwerbehinderten Mädchen und Frauen mit HFA/AS im Rahmen der beruflichen Qualifizierung und Platzierung, die eine gleichberechtigte und nachhaltige Teilhabe am Arbeitsleben verhindern.

Deshalb untersuchen wir im bundesweiten Forschungsprojekt AUT*CIA die Chancengleichheit schwerbehinderter Frauen mit HFA/AS im Arbeitsleben.